Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Studienportal Gesundheitsökonomie

Seite drucken
banner-bewerbung-master

Studieninteressierte

Ob zum Kennenlernen der Uni, einer Vorlesung oder einem persönlichen Gespräch: Wir laden Sie herzlich ein, den akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengang GÖ kennen zu lernen und der Uni Bayreuth einen Besuch abzustatten, sich in Veranstaltungen zu setzen, mit Studierenden über deren Erfahrungen zu sprechen und einen persönlichen Beratungstermin mit der Studienberatung wahrzunehmen.

Allgemeine Informationen zum Studieren an der Uni Bayreuth finden Sie hier.


Gründe für ein GÖ-Studium in Bayreuth

Klasse statt MasseEinklappen
Studierende Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth gehört heute zur Spitzengruppe der jungen Universitäten. Sie belegt im weltweiten Ranking „100 under 50“ des Wissenschaftsmagazin Times Higher Education eine Top-Platzierung. Das Ranking ermittelt weltweit die 100 besten Universitäten, die vor weniger als 50 Jahren gegründet wurden. Als kleine und feine Campusuniversität legt die Universität den Fokus nicht auf Wachstum, sondern konzentriert sich auf den Ausbau einer Qualitätsinfrastruktur. Dabei setzt die Universität Bayreuth auf disziplinäre und interdisziplinäre Schwerpunkte, die ihr erlauben, international zu den Besten zu gehören.

Vielversprechende Perspektiven in einem WachstumsmarktEinklappen

Nach einem erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums, warten in der Gesundheitsökonomie spannende Aufgaben in den unterschiedlichsten Branchen auf Sie. Als Gesundheitsökonom Bayreuther Prägung verfügen Sie über spezifische und allgemeine Managementkompetenzen, die Sie im Gesundheitswesen zu einer begehrten Fachkraft machen. Außerdem gilt die Universität Bayreuth in der Gesundheitsökonomie als eine der besten Adressen in der Republik. Das fächerübergreifende Studium und die enge Verzahnung von Theorie und Praxis setzen Maßstäbe. Das sind perfekte Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere im Gesundheitswesen!

Die wichtigsten Berufssparten, in denen Sie verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können, sind:

  • Stationäre und ambulante medizinische Versorgungseinrichtungen
  • Krankenversicherungen
  • Pharmaunternehmen
  • Medizintechnik
  • Prüfungs- und Beratungsgesellschaften
  • Verbände im Gesundheitswesen und staatliche
  • Behörden
  • Forschung und Lehre im Bereich Gesundheitsökonomie/-management/-wissenschaften

Der demografische Wandel und medizinisch-technische Fortschritt sorgen im Gesundheitswesen auch künftig für eine stabile Nachfrage nach hochqualifizierten Fachkräften. Besser können Ihre Aussichten nicht sein.

Der beste Weg in die PraxisEinklappen

Da wir auch auf praktische Erfahrungen großen Wert legen, sind in Bayreuth ein Pflege- und ein Managementpraktikum Pflichtbestandteile im Studienverlauf des Bachelorstudiengangs GÖ.
 

  • Ihr Pflegepraktikum müssen Sie bis zur Einschreibung absolviert haben. Es soll Ihnen einen unmittelbaren Einblick in das Gesundheitswesen geben und Ihr Patienten-Bewusstsein schärfen.
  • Während des Studiums steht dann noch das Praktikum im Management an, für das Sie sich selbst eine Einrichtung im Gesundheitswesen suchen.

Weitere Praxiserfahrung können Sie außerdem permanent durch unser einzigartiges Mentoren-Programm sammeln. Unsere Mentoren kommen aus den Führungsetagen verschiedenster Unternehmen und Institutionen des Gesundheitswesens und stehen Ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.

Ein einzigartiges GÖ-NetzwerkEinklappen
Arbeitskreis für Gesundheitsökonomie und -management e.V.

Bayreuther Gesundheitsökonomen haben 2001 den Arbeitskreis für Gesundheitsökonomie und -management e.V. (AKGM) gegründet. Der Verein fördert aktiv die gesundheitsökonomische Ausbildung an der Universität Bayreuth und repräsentiert dabei die Interessen von über 750 aktuellen und ehemaligen Studierenden. Dabei dienen wir als Kommunikations- und Informationsplattform für Studierende, Absolventen, Lehrstühle sowie im Gesundheitswesen tätige Akteure. Neben der Organisation von Fachvorträgen, Workshops, Exkursionen oder der Vergabe von Veranstaltungsstipendien stellt der Ausbau und die Pflege unseres Alumni-Netzwerkes einen zentralen Bestandteil der Vereinsarbeit dar. Hierzu organisiert der AKGM neben einem jährlichen Homecoming an der Universität Bayreuth u.a. regelmäßig bundesweit Stammtische.

Hier gibt es weitere Informationen zum AKGM.

Was die Studierenden sagen*Einklappen
Studierende Universität Bayreuth RW

Sehr guter Studiengang, konzentriert auf das Wesentliche!

Uni ist top ausgestattet. Die ersten Semester sind leicht überfüllt durch BWL Studenten. Es werden gute Mathekenntnisse vorausgesetzt aber auch für andere ist es durchaus zu schaffen. Die medizinischen Aspekte sind sehr interessant.

Besser als gedacht

Die Uni Bayreuth ist top – einfach alles, vom schönen Campus bis zu der Organisation. Die Dozenten sind super qualifizierte Professoren die wirklich Ahnung haben von dem, was sie uns beibringen, da sie meist nicht nur in der Uni tätig sind sondern auch ziemlich erfolgreich in ihrem Bereich. Ich bin rundum zufrieden, es wird einem wirklich unheimlich viel geboten. Es gibt sogar einen Botanischen Garten mit Seen und Gewächshäusern, wo man entspannen kann wenn einem der Unistress zuviel wird.

Mein Überleben an der Uni Bayreuth

Der Campus ist toll und die Uni bietet alles, was man braucht. Organisatorisch wird man jedoch ins kalte Wasser
geschmissen. Jedoch ist das – denke ich – an allen Universitäten gleich. Der Studiengang ist top, vor allem
die Dozenten im Gesundheitsbereich sind sehr erfahrene Könner in ihrem Fachgebiet.

Eine Stadt, in der man das Studentenleben spürt!

Man lernt viele neue Leute kennen, es ist immer was los. Auch die Uni ist super! Viele Cafés, gutes Mensa-Essen etc. Gute Organisation über E-Learning und nette Dozenten, die auf gestellte Fragen gut eingehen und auch das
Gespräch und die Diskussion mit den Studenten suchen. Es gibt eine große Auswahl von Büchern in der Bibliothek
sowie genügend Computer und Gruppenräume für Studenten. Des weiteren bietet die Uni viele Angebote an
Lehrveranstaltungen, Seminaren, Organisationen etc.

* Stimmen auf studycheck.de

Stimmen aus der WirtschaftEinklappen

KPMG AG

"Als eines der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen in der deutschen Gesundheitswirtschaft stellt KPMG in Deutschland regelmäßig Praktikanten und Absolventen der Bayreuther Gesundheitsökonomie ein. Dabei ist das interdisziplinäre Wissen der Bayreuther Gesundheitsökonomen besonders wertvoll für die Beratung und Prüfung im Gesundheitswesen.“
 
Prof. Dr. Volker Penter
Partner, Head of Health Care bei der KPMG AG

The Boston Consulting Group GmbH

„Die holistische Perspektive der Gesundheitsökonomen Bayreuther Prägung ist genau das, was wir zum aktiven Gestalten im Gesundheitswesen in unseren Projekten benötigen“
 
Michael Gebhard
Partner and Managing Director bei The Boston Consulting Group GmbH, München und selbst Absolvent der Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth

Schön Klinik

„Die Schön Klinik ist in regelmäßigen Abständen auf der Suche nach motivierten Praktikanten und Absolventen
des Studiengangs Gesundheitsökonomie von der Universität Bayreuth. Wir setzen diese gerne und erfolgreich in
verschiedenen Unternehmensbereichen als Nachwuchsführungskräfte ein. Zu den Gesundheitsökonomen der
Universität Bayreuth besteht seit Jahren ein intensiver Kontakt und reger Austausch. Absolventen werden in
der Schön Klinik auf einige Alumni aus Bayreuth treffen.“
 
Andreas Kutschker
Klinikleiter der Schön Klinik Nürnberg-Fürth und selbst Absolvent
der Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth

Bayreuther StudienatmosphäreEinklappen
Gebäude Rechts- und wirtschafswissenschaftliche Fakultät Universität Bayreuth

Unter den Studierenden herrscht eine angenehme Atmosphäre, die jeden motiviert, sich in sein Studium zu vertiefen und so gute Leistungen im Studium zu erzielen. Verhältnismäßig kleine, überschaubare Studiengänge ermöglichen einen direkten Kontakt zwischen Hochschullehrern und Studenten. Nicht nur während und nach Vorlesungen, Übungen oder Seminaren suchen Studenten, Professoren und Assistenten den wissenschaftlichen Dialog. Darüber hinaus pflegen wir ein enges und persönliches Verhältnis.

Die Atmosphäre auf dem Campus ist einmalig. Zwischen den Vorlesungen treffen sich Studierende aller Fachrichtungen und Nationen, um bei einem Eis oder Cappuccino auszuspannen und die Sonne zu genießen. Vielleicht liegt es daran, dass die Universität in Bayreuth relativ klein ist, aber auch der Campus trägt das Seine dazu bei: Es ist immer etwas los – ob abends die Uni-BigBand zum launigen Konzert oder das Sinfonieorchester zur Klassik am See lädt, ob bekannte Praktiker aus der Wirtschaftspraxis Einblicke in ihre Unternehmen vermitteln oder im Glashaus eine alternative Party stattfindet. Auch der Sport kommt auf dem Campus nicht zu kurz. Die Sportanlagen der Universität und das umfangreiche Hochschulsportprogramm bieten zahlreiche Möglichkeiten.

Studentisches EngagementEinklappen
Universitätsstadt Bayreuth

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will."

Wer neben dem Studium auch noch die Gelegenheit sucht, seine Interessen und Fähigkeiten in Studenteninitiativen auszubauen, ist an der Universität Bayreuth genau richtig. Die Vielzahl an studentischen Initiativen stellt dafür die beste Möglichkeit dar. Hier findet jeder eine Gruppe, die den persönlichen Neigungen entspricht. Mit der Übernahme von verantwortungsvollen Posten entwickelt sich nebenbei die Fähigkeit, Menschen zu führen. Studentische Initiativen sind dafür beste "Entwicklungshelfer". Hier heißt es, Führungspositionen auszufüllen und schon während des Studiums Verantwortung für Personal, Finanzen und Strategien zu übernehmen.

Diese Erfahrungen in nicht immer kleinem Rahmen bereiten optimal auf größere Aufgaben nach dem Studium vor. Studentisches Engagement mit einer Vielzahl von Möglichkeiten, früh Teamwork zu lernen und Führungserfahrung zu sammeln, ist daher integraler Bestandteil der Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und wird nach Kräften gefördert. Das Spektrum der Initiativen ist ausgesprochen weit und spiegelt die unterschiedlichsten Interessen der Bayreuther Studenten wider. Neben den kulturellen Gruppen wie Theatergruppe, Sinfonieorchester, Bigband und Unichor gibt es viele fachspezifische Initiativen sowie zahlreiche politische, soziale Hochschulgruppen. 

Die Lehrstühle beschäftigen zudem zahlreiche Studenten als "Hiwis", also als Wissenschaftliche Hilfskräfte, die den Forschungs- und Lehrbetrieb unterstützen: Tutorien für jüngere Semester, Recherche für Doktoranden und Professoren, Mitorganisieren von Sonderveranstaltungen ... Ganz nebenbei: Die Seiten dieses Portals sind größtenteils durch freiwilliges Engagement vieler Studenten aufgebaut worden!

Die bei Gesundheitsökonomen bekanntesten studentischen Initiativen:

Imagefilm der RW-Fakultät


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Jörg Schlüchtermann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt